Zeit Blicke 30 Jahre Fotografie in Deutschland

$19.80
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Autor*in: Prof. Manfred Schmalriede Herausgegeben von: BFF Bund Freischaffender Foto-Designer Texte von: Rainer Dick, Hellmuth Karasek, Walter E. Lautenbacher, Hans J. Scheurer, Prof. Manfred Schmalriede, Jacques Schumacher, Prof. Kurt Weidemann, Ruprecht Skasa-Weiß, Conny J. Winter Deutsch August 1999, 544 Seiten, 550 Abb. Broschur 228mm x 169mm
ISBN: 978-3-7757-0863-0
Mit 550 Abbildungen aus allen Breichen der professionellen Fotografie werden in diesem Buch Moden, Lebensstile, ästhetische Konzepte und gesellschaftliche Ereignisse aus drei Jahrzehnten in die Erinnerung zurückgeholt.

Die professionellen Bildermacher prägen mit ihren Fotografien unsere Bilderwelt. Up-to-date müssen ihre Aufnahmen sein, sie sind meist hergestellt für den sofortigen Gebrauch. Dennoch haben zahlreiche Fotografien ihren kurzfristigen Einsatz überdauert und können als Wegmarken in der Geschichte künstlerisch gestaltender Fotografie gelten: Reportagen zu bewegenden gesellschaftlichen Ereignissen sind heute oft Dokumente von Zeitphänomenen, viele Mode- und Werbefotografien sind zu Dokumenten unserer Sehnsüchte und Illusionen geworden. Moden, Lebensstile, ästhetische Konzepte und gesellschaftliche Ereignisse aus drei Jahrzehnten werden in diesem überaus reich bebilderten Fotoband in die Erinnerung zurückgeholt. Die Bilder, die losgelöst von der Tagesaktualität durch ihre hohe gestalterische Qualität beeindrucken, entstammen den verschiedensten Genres wie Architecture, Industrial, Fashion, Beauty, Food, Journalism, Reportage, Stillife, People, Transportation, Travel oder Landscape und rekonstruieren damit ein faszinierendes Kapitel der Geschichte der Fotografie in Deutschland. (Englische Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-0870-7) Zum Herausgeber: Der BFF Bund Freischaffender Foto-Designer wurde 1969 als Berufsverband gegründet und zählt heute mit seinen 500 ausschließlich freiberuflich tätigen Fotografen und Hochschullehrern zu den renommiertesten Fotografen-Verbänden in Europa.

»Nicht streng chronologisch, sondern assoziativ und klug geordnet. Lauter Schnappschüsse für die Ewigkeit.«

Kultur Spiegel