Peter Schmersal

Malerei

Peter Schmersal
Malerei

Text(e) von Oliver Zybok, Thomas Hirsch, Alexander Guy, Hrsg. Oliver Zybok, Gestaltung von Wolf Birke

Deutsch, Englisch

2013. 160 Seiten, 129 Abb.

gebunden

23,20 x 29,20 cm

ISBN 978-3-7757-3599-5

Variationen und Interpretationen alter Meister sowie eigene Bildfindungen des figurativen Malers

Peter Schmersal (*1952 in Wuppertal) malt Landschaften, Blumen, Stillleben, Akte und Porträts. Neben eigenen Kompositionen spielt in seinem Œuvre auch immer wieder die künstlerische Aneignung und Verarbeitung von bedeutenden Vorbildern aus der Kunstgeschichte eine große Rolle, etwa von Werken eines Diego Velázquez, Francisco de Goya oder Georges de la Tour. Peter Schmersal erweitert dadurch zum einen die eigenen technischen Kenntnisse, zum anderen stellt er sich in die Tradition von Malern wie Vincent van Gogh, Oskar Kokoschka, Francis Bacon, Lucian Freud oder Frank Auerbach, die alle auf malerischem Wege die Aktualität historischer Werke für sich überprüft haben. Auch Schmersal erschafft aus den motivischen Vorgaben durch seine Interpretationen mit kraftvollem Gestus etwas ganz Eigenes und Neues und diskutiert damit zugleich die sich verändernde Aufgabe und Position von Malerei.

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen