Olaf Breuning

Ugly

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Olaf Breuning
Ugly

Hrsg. Christoph Doswald, Text(e) von Christoph Doswald, Gianni Jetzer, Markus Stegmann, Dorothea Strauss, Philippe Vergne

Deutsch

2001. 164 Seiten, 125 Abb.

gebunden

22,50 x 30,50 cm

ISBN 978-3-7757-1104-3

Der Schweizer Künstler Olaf Breuning, 1970 in Schaffhausen geboren, ist in den letzten drei Jahren durch seine Beteiligung an internationalen Gruppenausstellungen wie »Missing Link« (Kunstmuseum Bern/Kunst Haus Dresden), »Hypermental« (Kunsthaus Zürich/Kunsthalle Hamburg) oder »Let's entertain« (Walker Arts Center, Minneapolis/Centre Pompidou, Paris/Kunstmuseum Wolfsburg) einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. In seinen Fotografien, Videos und Installationen, die in diesem Band erstmals im Überblick gezeigt werden, setzt sich Olaf Breuning mit der medialen Wirklichkeit auseinander, die uns täglich umgibt. Er bedient sich dabei eines riesigen Arsenals an Bildern aus Film, Fernsehen und Werbung, aus Videoclips und Computerspielen, die er zu einem hybriden Mix von nonchalanter Eleganz fügt. Nichts ist zu heilig oder zu profan, um nicht spielerisch-hintersinnig kombiniert zu werden: In seiner Installation »Ugly Yelp« von 2000 etwa kreiert Breuning mit Versatzstücken aus Okkultismus, Esoterik und Vampirfilm ein Ensemble, in dem sich Ekel, Süße und Kitsch, Schauer, Humor und Ernst zu einer eindrücklichen Bildwelt vereinigen. (Englische Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1105-8) Ausstellungen: Kunstverein Freiburg · Kunstmuseum zu Allerheiligen, Schaffhausen · Metro Pictures, New York

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen