Museum Brandhorst

Die Architektur

€ 24,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Museum Brandhorst
Die Architektur

Gestaltung von Margarethe Hausstätter, Text(e) von Andres Lepik, Armin Zweite, Andreas Burmester, Hrsg. Bayerische Staatsgemäldesammlungen und Stiftung Udo und Anette Brandhorst, Fotografien von Florian Holzherr

Deutsch

2009. 128 Seiten, 68 Abb.

gebunden

17,20 x 24,60 cm

ISBN 978-3-7757-2354-1

Im Frühjahr 2009 wird ein Höhepunkt der jüngeren Museumsarchitektur, der Neubau für die Sammlung Udo und Anette Brandhorst im Münchner Museumsareal seiner Bestimmung übergeben. Mehr als 700 Werke moderner und zeitgenössischer Kunst werden den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen anvertraut.

Das eindrucksvolle Museum der international renommierten Berliner Architekten Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton liegt auf einem extrem schmalen Grundstück in unmittelbarer Nähe zur Pinakothek der Moderne. 36.000 glasierte Keramikstäbe in 23 Farbtönen verleihen dem Baukörper ein unverwechselbares Aussehen, ein urbanes Bild von enormer Prägnanz und unvergleichlicher Signalwirkung. Im Innern nimmt sich die Architektur zugunsten der Kunst zurück und besticht durch wohlproportionierte Räume. Durch technische Innovationen in Lichtführung und ökologisch durchdachter Klimatisierung setzt der Bau international richtungweisende Maßstäbe in der Museumsarchitektur. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2355-8)

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen