Moderne Architekur in Deutschland 1900 bis 2000

Bd.3: Macht und Monument

€ 68,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Moderne Architekur in Deutschland 1900 bis 2000
Bd.3: Macht und Monument

Hrsg. Romana Schneider, Wilfried Wang, Text(e) von Friedrich Achleitner, Jean-Louis Cohen, Kenneth Frampton, Winfried Nerdinger, Wolfgang Pehnt, Wilfried Wang u.a.

Deutsch

1998. 300 Seiten, 296 Abb.

Leinen mit Schutzumschlag

23,10 x 30,60 cm

ISBN 978-3-7757-0713-8

Nach den beiden ersten Bänden der Trilogie, »Reform und Tradition« (1992) und »Expressionismus und Neue Sachlichkeit« (1994), thematisiert der dritte Band, »Macht und Monument« - ausgehend von der wilhelminischen Ära bis zu den Hauptstadtplanungen des vereinigten Deutschland -, die Repräsentation politischer und gesellschaftlicher Eliten mit Mitteln der modernen Architektur. Ganz bewusst endet der Band nicht wie die vorherigen Publikationen mit dem Jahr 1950, sondern bezieht sich auf das 20. Jahrhundert insgesamt, um darzustellen, wie sich in diesem Zeitraum Ausdrucksweise und Ansprüche bei der Schaffung von Monumenten politischer Systeme, wirtschaftlicher Macht und sozialer Bewegungen gewandelt oder Kontinuität behalten haben. Macht kann sich dabei in Monumentalität niederschlagen - wie beim Reichsparteitagsgelände in Nürnberg -, aber auch in antimonumentalen Bauwerken und städtebaulichen Planungen ihren Ausdruck finden - wie beim Plenarbereich des Deutschen Bundestags in Bonn. Die Spannungsfelder dieser beiden Pole werden in diesem üppig bebilderten Buch in Essays namhafter Autoren ausgelotet. Der Band beschließt die epochale Reihe des Deutschen Architektur- Museums in Frankfurt am Main. Band 1: Vergriffen Band 2: Moderne Architektur in Deutschland 1900 bis 1950. Expressionismus und Neue Sachlichkeit. ISBN 3-7757-0452-3. DM 128,-

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen