Karin Kneffel

Haus am Stadtrand

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Karin Kneffel
Haus am Stadtrand

Hrsg. Martin Hentschel, Text(e) von Martin Hentschel, Thomas Wagner, Gestaltung von Lambert und Lambert, Düsseldorf

Deutsch, Englisch

2009. 104 Seiten, 74 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

32,80 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-2562-0

Faszinierender Gemäldezyklus von Karin Kneffel, der in direkter Auseinandersetzung mit dem Haus Esters von Mies van der Rohe entstand

Das Œuvre Karin Kneffels, die zu den profiliertesten europäischen Malerinnen gehört, zeichnet sich gleichermaßen durch Kontinuität und Intensität aus. Von den Anfängen als Meisterschülerin bei Gerhard Richter bis in die Gegenwart hinein hat sich ihre Bildsprache ständig erweitert: Extreme Ausschnitte, jähe Verbindungen zwischen Nahsicht und Fernsicht sowie irritierende Spiegelungen gehören zu den Ingredienzen ihrer Malerei, die einer anhaltenden Befragung der Wirklichkeit gewidmet ist. Durch ihre Detailgenauigkeit und ihren Illusionismus erscheinen ihre Arbeiten auf den ersten Blick überaus realistisch. Bei näherem Hinsehen jedoch schwindet die Gewissheit, dem Betrachter wird geradezu der Boden unter den Füßen entzogen.

Die Monografie präsentiert unter anderem einen eigens für das Haus Esters in Krefeld entwickelten Gemäldezyklus, der sich unmittelbar auf die Geschichte der von Mies van der Rohe erbauten Backsteinvilla als Wohnhaus bezieht und sich mit den gegebenen Räumlichkeiten auseinandersetzt. Auch hier lässt Karin Kneffel (*1957 in Marl) höchst virtuos und auf irritierende Weise Gegenwart und Geschichte, Realität und Fiktion miteinander verschmelzen.

Ausstellung: Kunstmuseum Krefeld Museum Haus Esters 18.10.2009–17.1.2010

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Karin Kneffel (*1957 in Marl) lebt und arbeitet in Düsseldorf. 1977–81 Studium der Germanistik und Philosophie. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen