Jenny Holzer

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Jenny Holzer

Text(e) von Joan Simon, Elizabeth A.T. Smith, Beiträge von Benjamin H.D. Buchloh, Hrsg. David Breslin

Deutsch

2009. 136 Seiten, 108 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

28,30 x 31,60 cm

ISBN 978-3-7757-2300-8

Seit über 30 Jahren steht die geschriebene Sprache im Zentrum des Schaffens der amerikanischen Installationskünstlerin Jenny Holzer (*1950 in Gallipolis, Ohio). Von Allerweltsweisheiten, den Truisms, bis zu Stimmen großer Intimität über die grausigen Realitäten unserer Gesellschaft reichen ihre Botschaften, die ihr politisches Potenzial und ihre formale Schönheit – auf Plakaten und T-Shirts, auf Parkbänken, LED-Anzeigentafeln, Laufschriftbändern oder mittels riesiger Lichtprojektionen – im öffentlichen Raum entfalten.
Mit Essays von Joan Simon und Elizabeth A.T. Smith, einem Interview mit der Künstlerin von Benjamin H.D. Buchloh sowie zahlreichen doppelseitig abgebildeten Werken gewährt die Publikation profunde Einblicke in das Werk Jenny Holzers von 1990 bis heute. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2301-5)

Ausstellungen: Museum of Contemporary Art, Chicago 25.10.2008–1.2.2009 · Whitney Museum of American Art , New York 12.3.–31.5.2009 · Fondation Beyeler, Riehen/Basel 1.11.2009–24.1.2010

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Lichtkunst

Die in den 1960-er Jahren entstandene Lichtkunst, die Auseinandersetzung mit vorwiegend künstlichem Licht, ist eine relativ junge, jedoch zunehmend eigenständiger werdende Kunstgattung.

Diese Seite weiterempfehlen