Japanese Dream, Grand Tour, CasanovaBuch-Set

€ 248,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Japanese Dream, Grand Tour, CasanovaBuch-Set

Deutsch, Englisch

2014. 404 Seiten, 213 Abb.

gebunden, 3 Bände

38,00 x 55,00 cm

ISBN 978-3-7757-3940-5

Drei faszinierende Publikationen im Großformat

Drei Großformate im Paket und zum höchst attraktiven Sonderpreis:

Japanese Dream: Der viel gereiste Fotograf und Kriegsberichterstatter Felice Beato (1832–1909) erreicht im Juli 1863 die japanische Hafenstadt Yokohama und bleibt mehr als 20 Jahre lang dort. Er porträtiert Geishas in prachtvollen Kimonos, Samurai, Sumo-Ringer und hält Landschaften in großartigen Bildern fest. Kennzeichnend für die in der Publikation publizierten Fotografien im Stile Beatos, die anfangs noch auf Albuminplatten belichtet wurden, ist deren sorgfältige Komposition, die teils an Hiroshige oder Hokusai erinnert.

Grand Tour. Mit Goethe durch das alte Italien: »Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, im dunkeln Laub die Goldorangen glühn 1786 bis 1788 führte Johann Wolfgang von Goethe die Sehnsucht gen Süden. Nur siebzig Jahre später hielten erste Fotografen Stationen der Grand Tour auf silberbeschichteten Platten fest. Carlo Naya (1816–1882) oder dem, wie Goethe, aus Frankfurt am Main stammenden Giorgio Sommer (1834–1914) gelangen ungemein poetische Ansichten von Markusplatz, Kolosseum, Rauch spuckendem Vesuv und schönen Fischerinnen auf Capri. Der Band im XL-Format stellt Goethe-Zitate den entsprechenden Fotografien gegenüber.

Die Reisen des Casanova: Giacomo Casanova (1725–1798) lebte unter anderem in Wien, Paris, Rom, London, Berlin, St. Petersburg und Madrid. Der Bildband im Großformat heftet sich an die Fersen des großen Libertins und begleitet Passagen aus seinen in so vieler Hinsicht bemerkenswerten Memoiren mit prachtvollen frühen Fotografien und charmanten handkolorierten Buchillustrationen. Obschon die Pioniere der Fotografie erst ein knappes Jahrhundert nach ihm durch Venedigs Gassen streiften oder das Pariser Flair zu fassen suchten, vermitteln diese Zeitdokumente doch einen Eindruck davon, welche Wunder dem begnadeten Verführer auf seiner Grand Tour begegneten.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen