Hisachika Takahashi

From Memory Draw a Map of the United States

Hisachika Takahashi
From Memory Draw a Map of the United States

Text(e) von Lucy R. Lippard, Marcia E. Vetrocq, Beiträge von Hisachika Takahashi, Gestaltung von Christine Moog

Englisch

2015. 120 Seiten, 56 Abb.

Leinen

28,70 x 33,60 cm

ISBN 978-3-7757-3972-6

Aus dem Kopf und künstlerisch frei: Poluräre Künstler bringen die Landkarte Amerikas zu Papier

Zwischen 1971 und 1972 beteiligte sich eine beachtliche Anzahl von Künstlern aus der kreativen New Yorker Downtown an einem Gemeinschaftsprojekt von Hisachika Takahashi (* 1940 in Tokio), einem Künstler und Assistenten Robert Rauschenbergs. In Anlehnung an eine einfache Schulaufgabe forderte Takahashi die Teilnehmer auf, aus ihrer Erinnerung heraus eine Landkarte der Vereinigten Staaten zu zeichnen. Die insgesamt 22 Beiträge – etwa von Jasper Johns, Joseph Kosuth, Brice Marden, Gordon Matta-Clark, Keith Sonnier und Lawrence Weiner – reichen von einfühlsamen Paraphrasen über visualisierte Erinnerungen bis zu gewitzten Spitzen gegen das Prinzip der Kartografierung. 2013 kamen die Zeichnungen nach jahrzehntelanger Verwahrung ans Licht. Das Buch veröffentlicht die komplette Serie, begleitet von Kommentaren der Teilnehmer.

Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Arakawa, Jed Bark, Mel Bochner, Juan Downey, Alex Hay, Jasper Johns, Joseph Kosuth, Jeffrey Lew, Jane Logemann, Brice Marden, Gordon Matta-Clark, Richard Nonas, Robert Petersen, Robert Rauschenberg, Dorothea Rockburne, James Rosenquist, Keith Sonnier, Cy Twombly, Susan Weil, Lawrence Weiner, Robert Whitman, Don Wyman

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen