Hans Op de Beeck

Stille Kulisse und wandernde Komparsen

€ 25,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Hans Op de Beeck
Stille Kulisse und wandernde Komparsen

Hrsg. Karsten Löckemann, Ingvild Goetz, Sammlung Goetz, Text(e) von Hans Op de Beeck, Ingvild Goetz, Nicolas de Oliveira, Nicola Oxley, Gestaltung von Schmid+Widmaier Design

Deutsch, Englisch

2014. 108 Seiten, 78 Abb.

Broschur

17,30 x 24,60 cm

ISBN 978-3-7757-3839-2

Installationen, begehbare Bilder, Filmsets

Das geniale Spiel des belgischen Künstlers mit Kitsch, Klischee und Sentiment

Bildender Künstler, Bühnenbildner, Regisseur – Hans Op de Beeck (* 1969 in Belgien) lässt sich nicht auf ein einzelnes Genre festlegen. In begehbaren Installatio­nen reiht er Videos, Skulpturen, Gemälde und Zeich­nungen so aneinander, dass mehrere Erzählstränge eine komplexe Geschichte formen, deren roter Faden jedoch nur subjektiv vom jeweiligen Betrachter her­auszulesen ist. Op de Beeck hält seine Arbeiten be­wusst offen, um Raum für individuelle Interpretatio­nen und Erinnerungen zu schaffen. Anlässlich seiner neuesten raumgreifenden Inszenierungen in Mün­chen, die Werke der Sammlung Goetz präsentieren, erscheint eine neue Publikation, die das gesamte Schaffen des Künstlers während der letzten Jahrzehn­te darstellt: von Videoinstallationen der 1990er-Jahre über Skulpturen und Papierarbeiten bis zu ortsbezo­genen Environments. Insbesondere seine Stillleben und Interieurs werden ausführlich betrachtet.

Ausstellung: Sammlung Goetz, München 20.6.–15.11.2014

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen