Hannah Hallermann

Tools & Tales for Transformation

ca. € 34,00

Erscheint im März 2022

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Hannah Hallermann
Tools & Tales for Transformation

Text(e) von Hannah Hallermann, Juliet Kothe, Ariadne von Schirach, Saskia Trebing, Gestaltung von Catrin Roher

Deutsch, Englisch

2022. 168 Seiten,

Broschur

22,00 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-5210-7

Soziale Transformationsgeräte

Die Berliner Künstlerin Hannah Hallermann verbindet in ihrer multidisziplinären Arbeit klare, essentielle Formen mit komplexen gesellschaftlichen Fragestellungen. Ihre Skulpturen, die oft an abstrakte architektonische Elemente oder Sportgeräte erinnern, nennt sie „Tools for Social Transformation”. Sie dienen ihr als Instrumente, um das Gegenwärtige zu analysieren und neue Parameter aufzustellen. In ihrem ersten Einzelkatalog wird ihre Arbeit umfangreich vorgestellt und anhand eines Interviews und experimenteller Textformate in einen gedanklichen Austausch mit Narrativen rund um das Thema Transformation gebracht.

HANNAH HALLERMANN (*1982, Nürnberg) lebt und arbeitet in Berlin. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds (2016, 2020), dem Pollock-Krasner Preis (2020) und dem Sonderstipendium des Landes Berlins (2020). Ihre Arbeiten sind Teil der Sammlung Hoffmann und der SKD (Staatliche Kunstsammlung Dresden).

Ihr Merkzettel ist leer

Diese Seite weiterempfehlen