Günter Fruhtrunk

Farbe Rhythmus Existenz

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Günter Fruhtrunk
Farbe Rhythmus Existenz

Text(e) von Erich Franz, Eva Rieger, Dorothea Strauss, Friedemann Malsch, Hrsg. Friedemann Malsch, Kunstmuseum Liechtenstein, Gestaltung von Sylvia Fröhlich

Deutsch

2012. 172 Seiten, 69 Abb.

gebunden

23,10 x 28,80 cm

ISBN 978-3-7757-3451-6

Dynamische Farbbänder – rational und doch spannungsgeladen

Das Werk des in München geborenen Malers Günter Fruhtrunk (1923–1982) steht einerseits in der Tradition der abstrakt geometrischen Kunst des 20. Jahrhunderts, andererseits nimmt es einen international sehr eigenständigen Platz ein. Der in München geborene Künstler interessierte sich früh für den Suprematismus und Konstruktivismus. Er verfolgte eine künstlerische Praxis, in der persönlicher Ausdruckswille ganz hinter das Werk selbst zurücktritt. Auf der 4. documenta 1968 war er einer der Malerstars und sorgte mit seinen farbigen Streifenbildern für Furore. Die Publikation gibt erstmals nach langen Jahren wieder einen Einblick in den Reichtum von Fruhtrunks Schaffen. Zu entdecken ist ein Künstler, für den der sinnliche Wert von Farbe als Bedeutungsträger in einer engen Verbindung zur abstrakten Form steht.

Ausstellung: Kunstmuseum Liechtenstein 25.5.–2.9.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Günter Fruhtrunk Werkverzeichnis der Bilder | Catalogue Raisonné of the Paintings 1952–1982

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen