Elfie Semotan

Contradiction

Elfie Semotan
Contradiction

Text(e) von Henri Cole, Felix Hoffmann, Helmut Lang, Sven Michaelsen, Sarah Mower, Sophie Pechhacker, Rosa Pock, Martin Prinzhorn, Christian Reder, Esther Ruelfs, Elisabeth von Samsonow, Stefano Tonchi, Gestaltung von Marc Naroska

Deutsch, Englisch

2019. 336 Seiten, 400 Abb.

Hardcover

21,00 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-4607-6

Eine weibliche Ästhetik

Elfie Semotan zählt zu den wichtigsten Fotografinnen der Gegenwart und revolutionierte mit ihrem Werk die Mode- und Werbefotografie seit den 1960er-Jahren. Die Kunst des fotografischen Storytellings, Bilder, die wie Filmstills wirken und stets eine Geschichte jenseits des Abgebildeten erzählen oder Bezüge zu Ikonen der Kunstgeschichte herstellen, beherrscht Semotan wie keine andere. Ihre Porträts prominenter Personen aus Kunst, Film und Theater und nicht zuletzt ihre Zusammenarbeit und Freundschaft mit Helmut Lang machten sie weltbekannt. Ihre Bilder bestechen durch ihre kühle Eleganz und unperfekte Schönheit. Sie hat die Fotografie, die wie die meisten künstlerischen Disziplinen lange Zeit von Männern dominiert war, für sich erobert. Die große Retrospektive bei C/O Berlin würdigt erstmals das gesamte Schaffen dieser vielfältigen Fotografin und dieser Band begleitet die Schau.

ELFIE SEMOTAN (*1941, Wels, Österreich) studierte an der Modeschule und arbeitete als Model, bevor sie als Mode-, Werbe- und Porträtfotografin tätig wurde. Mit Martin Kippenberger arbeitete sie u.a. an der Werkreihe Floß der Medusa. Sie lebt in New York, Wien und Jennersdorf.

AUSSTELLUNG

C/O Berlin

8.6.–7.9.2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Esther Haase
  • Ron Galella
  • Blaise Reutersward
  • Berlin Stories 3: Ralph Mecke. Naked Jungle

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Edition Hatje Cantz

Edition Hatje Cantz: Elfie Semotan

Elfie Semotan

Zwei Gefäße, Stillleben, Jennersdorf, 2016
Zur Edition Hatje Cantz »

NewsAlle »

Grand plaisir au Grand Palais – Paris Photo

Es ist wieder soweit: Unter der Glaskuppel des Grand Palais tummeln sich wieder zahlreiche Fotokünstler, Sammler und Fotofreunde vom 7. bis zum 10. November auf der 23. Ausgabe der renommierten Fotomesse Paris Photo. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen