Douglas Kolk

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Douglas Kolk

Hrsg. Oliver Zybok, Text(e) von Uwe Fleckner, Oliver Zybok, Beiträge von Sarah Valdez

Deutsch, Englisch

2006. 104 Seiten, 101 Abb.

gebunden

22,50 x 28,90 cm

ISBN 978-3-7757-1833-2

Fragmentiert und morbide, dabei doch voller Sehnsucht und Sensibilität – Douglas Kolks Zeichnungen und Collagen zeigen Menschen, die innerlich zerrissen scheinen und daran zu zerbrechen drohen. Seine von Pop Art und Medien beeinflussten Arbeiten tragen Titel wie Lifedeathlife; Green Girls Die; A Boy Named Deth, a Girl Named Sic; Hi Sunflower! oder Ladies + Gun Shoes und beschäftigen sich intensiv mit Themen der Jugendkultur.
Der Künstler (*1963 in Newark) wuchs in der Umgebung eines Altersheimes auf, das sein Vater, ein Baptistenprediger, leitete. Kolk studierte Grafikdesign und arbeitete unter anderem als Assistent bei Robert Longo sowie als Kurator für die Kunstsammlung einer Bank. Mitte der 1990er Jahre nahm mit seinen künstlerischen Erfolgen auch der persönliche Erwartungsdruck auf ihn zu. Er unterbrach seine künstlerische Tätigkeit und widmet sich erst in den letzten Jahren wieder seiner zeichnerischen Arbeit.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen