Die Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung

€ 20,35

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Die Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung

Von Peter Beye, Gunther Thiem

Deutsch, Englisch

1950. 360 Seiten, 175 Abb.

Broschur

23,60 x 32,10 cm

ISBN 978-3-7757-0333-8

Die Staatsgalerie Stuttgart gehört nicht erst seit dem spektakulären Neubau von James Stirling zu den bedeutendsten Museen Deutschlands. Auf eine königliche Initiative zurückgehend und vor der Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet, entwickelte sie sich früh zum zentralen Sammelort für die Kunst in Schwaben vom Mittelalter bis zu den vielfältigen zeitgenössischen Strömungen im deutschen Südwesten. Die internationale Bedeutung des Museums beruht indessen auf seiner Sammlung moderner Kunst. Das Resultat kontinuierlicher Erwerbungen seit dem Beginn der fünfziger Jahre umfasst nicht nur exemplarische Werke der Klassischen Moderne, sondern belegt auf hohem Niveau die komplexe Entwicklung der europäischen und amerikanischen Kunst bis in die Gegenwart. Diese Abteilungen finden, zusammen mit dem kostbaren Besitz älterer Malerei aus fünf Jahrhunderten europäischer Kunst, eine ideale Entsprechung in den Beständen der Graphischen Sammlung, die international hohes Ansehen genießt. Die wechselvolle Geschichte dieses Museums und eine Auswahl seiner bedeutendsten Werke werden vorgestellt von Peter Beye, dem früheren langjährigen Direktor der Staatsgalerie Stuttgart, und Gunther Thiem, dem früheren Leiter der Graphischen Sammlung.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen