Annette Kierulf and Caroline Kierulf To Make a World

$55.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Texte von: Patricia G. Berman, Jorunn Veiteberg, Lotte Konow Lund Gestaltet von: Modest, Daniel Bjugård Englisch November 2022, 256 Seiten, 170 Abb. Hardcover 318mm x 258mm
ISBN: 978-3-7757-5428-6
| Holzschnitt als zeitgenössische Kulturkritik

Seit Mitte der 1990er-Jahre praktizieren Annette und Caroline Kierulf in ihren eigenen Worten »Holzschnitt als Kulturkritik«. Anknüpfend an die Geschichte des Mediums als Kommunikationsmittel und Protestflugschrift, geht es den norwegischen Künstlerinnen um die Wiederbelebung des Holzschnitts als diskursives Werkzeug. Mit visuellem und intellektuellem Witz nutzen die Schwestern die grafische Reduziertheit des Low-Tech-Mediums Holzschnitt, um den sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandel, der unsere High-Tech-Gesellschaften prägt, kritisch zu reflektieren. Während Caroline Kierulfs Werk die oft übersehenen Aspekte des Alltags erforscht, konzentriert sich Annette Kierulf auf eine feministische Neuinterpretation des Landschaftsgenres. Die Publikation gibt Einblicke in die Produktion und Arbeitsweise sowie die langjährige Zusammenarbeit der Künstlerinnen.

Die in Oslo geborenen Schwestern ANNETTE KIERULF (*1964) und CAROLINE KIERULF (*1968) haben eine wichtige Rolle bei der Wiederbelebung der Grafik in der zeitgenössischen norwegischen Kunst gespielt. Beide haben an der Akademie für Kunst und Design in Bergen studiert, wo sie auch heute arbeiten. Als individuelle Künstlerinnen entwickeln sie ihre Arbeiten in einem Dialog und stellen immer wieder gemeinsam in Norwegen und im Ausland aus.
AUSSTELLUNG
KODE Art Museums and Composer Homes7.10.2022 – 22.1.2023