Coverbild Zac Langdon-Pole’s Art Journey
Zac Langdon-Pole’s Art Journey
Constellations
€ 29,80

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: BMW Group, Munich
Texte von: Christina Barton, Thomas Girst, Zac Langdon-Pole, Tendai John Mutambu, Marc Spiegler
Gestaltet von: Double Standards
Künstler*in: Zac Langdon-Pole
Englisch
Dezember 2019 , 256 Seiten
Broschur
242mm x 178mm
ISBN: 978-3-7757-4624-3
Presse Download
| Entlang der Flugrouten der Zugvögel
Zac Langdon-Poles BMW Art Journey Constellations  führt den Künstler durch eine Welt, die seit Jahrtausenden von Menschen und Vögeln bereist wird. Er folgt den Flugbahnen wie der des weißen Storchs oder der Küstenseeschwalbe und bewegt sich dabei entlang der Erdachse, an der die Sommerzeiten der Nord- und Südhalbkugel ineinander übergehen. Von allen Lebewesen legen Zugvögel die längsten Strecken zurück und ihre Routen dienten bereits polynesischen Spurensuchern als Wegweiser über die Meere. Inspiriert von dieser historischen Sicht, den Himmel als Hilfsmittel der Navigation zu nutzen, hinterfragt der Künstler auf seiner Reise den Menschen als Mittelpunkt der Welt. Auf seiner Route durch Zentraleuropa, Südafrika sowie zu den pazifischen Inseln Samoa und Hawaii erforscht er Verbindungen zwischen Kulturen und der wissenschaftlichen Sternenkartografie. ZAC LANGDON-POLE (*1988, Neuseeland) studierte an der University of Auckland, Elam School of Fine Arts und bei Willem de Rooij an der Städelschule in Frankfurt am Main. Der Charlotte-Prinz-Stipendiat hat u.a. in Kanada, Singapur und Deutschland ausgestellt. Er lebt in Darmstadt und Berlin.Die BMW Art Journey ist eine gemeinsame Initiative der Art Basel und BMW. Sie bietet Künstlern die Gelegenheit, eine Reise voll kreativer Entdeckungen zu einem Ziel ihrer Wahl zu unternehmen. Wie ein mobiles Atelier kann die BMW Art Journey einen Künstler an nahezu jeden Ort der Welt bringen – um Kontakte zu knüpfen, Perspektiven zu gestalten, oder um neue Arbeiten zu konzipieren und zu erschaffen. Die BMW Art Journey steht Künstlern offen, die im Sektor »Discoveries« der Art Basel in Hong Kong ausstellen.ZAC LANGDON-POLE (*1988, Neuseeland) studierte an der University of Auckland, Elam School of Fine Arts und bei Willem de Rooij an der Städelschule in Frankfurt am Main. Der Charlotte-Prinz-Stipendiat hat u.a. in Kanada, Singapur und Deutschland ausgestellt. Er lebt in Darmstadt und Berlin.
Buchempfehlungen