Techno Globalization Pandemic

€ 22,00
€ 21,99
€ 21,99
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Techno Globalization Pandemic - Ebook - EPUB (978-3-7757-5430-9) kann ab sofort nachbestellt werden.


Deutsch, Englisch
ISBN: 978-3-7757-5166-7
Deutsch, Englisch
ISBN: 978-3-7757-5430-9
Deutsch, Englisch
ISBN: 978-3-7757-5431-6

Bart van der Heide plädiert mit dieser Publikation dafür, dass Techno-Musik nicht nur als ekstatisches sowie kollektives Erlebnis fungieren, sondern auch als Plattform für gesellschaftskritische Diskurse dienen kann. Welche kulturellen Phänomene und sozialen Veränderungen lassen sich anhand der Techno-Szene ablesen? Wie lassen sich Identitäten erleben bzw. wie greifen diese ineinander? Die Autor*innen dieser Anthologie untersuchen Techno-Musik und ihre Szene anhand aktueller gesellschaftlicher Fragestellungen. Sie arbeiten dabei Tools und Diskursstrategien heraus, wie subkulturelle Plattformen politisch genutzt werden können. Die Publikation TECHNO ist eine Art Call-to-Action zur Infragestellung des Status quo und zum Streben nach sozialer Veränderung.

BART VAN DER HEIDE (*1974) ist seit Juni 2020 Direktor des Museion in Bozen. Zuvor war er Leiter des Kunstvereins München und Chefkurator und Head of Research am Stedelijk Museum in Amsterdam.

Bart van der Heide plädiert mit dieser Publikation dafür, dass Techno-Musik nicht nur als ekstatisches sowie kollektives Erlebnis fungieren, sondern auch als Plattform für gesellschaftskritische Diskurse dienen kann. Welche kulturellen Phänomene und sozialen Veränderungen lassen sich anhand der Techno-Szene ablesen? Wie lassen sich Identitäten erleben bzw. wie greifen diese ineinander? Die Autor*innen dieser Anthologie untersuchen Techno-Musik und ihre Szene anhand aktueller gesellschaftlicher Fragestellungen. Sie arbeiten dabei Tools und Diskursstrategien heraus, wie subkulturelle Plattformen politisch genutzt werden können. Die Publikation TECHNO ist eine Art Call-to-Action zur Infragestellung des Status quo und zum Streben nach sozialer Veränderung.

BART VAN DER HEIDE (*1974) ist seit Juni 2020 Direktor des Museion in Bozen. Zuvor war er Leiter des Kunstvereins München und Chefkurator und Head of Research am Stedelijk Museum in Amsterdam.

Bart van der Heide plädiert mit dieser Publikation dafür, dass Techno-Musik nicht nur als ekstatisches sowie kollektives Erlebnis fungieren, sondern auch als Plattform für gesellschaftskritische Diskurse dienen kann. Welche kulturellen Phänomene und sozialen Veränderungen lassen sich anhand der Techno-Szene ablesen? Wie lassen sich Identitäten erleben bzw. wie greifen diese ineinander? Die Autor*innen dieser Anthologie untersuchen Techno-Musik und ihre Szene anhand aktueller gesellschaftlicher Fragestellungen. Sie arbeiten dabei Tools und Diskursstrategien heraus, wie subkulturelle Plattformen politisch genutzt werden können. Die Publikation TECHNO ist eine Art Call-to-Action zur Infragestellung des Status quo und zum Streben nach sozialer Veränderung.

BART VAN DER HEIDE (*1974) ist seit Juni 2020 Direktor des Museion in Bozen. Zuvor war er Leiter des Kunstvereins München und Chefkurator und Head of Research am Stedelijk Museum in Amsterdam.