Beethoven bewegt

Beethoven bewegt

Hrsg. Andreas Kugler, Jasper Sharp, Stefan Weppelmann, Andreas Zimmermann, Text(e) von Aleida Assmann, Jan Assmann, Werner Busch, Edmund de Waal, Olga Flor, Clemens Gadenstätter, Philipp Hauß, Vea Kaiser, Akira Kasai, Satoko Kawano, Larissa Kirillina, Birgit Lodes, Thomas Macho, Nicolas Mahler, Sheila Melvin, Jindong Cai, Jürgen Müller, Hiroshi Naito, Julia Ronge, Christopher Rothko, Norio Suda, Manfred Trojahn, Beat Wyss, Yanming Zhou, Susana Zapke, Barbara Zeman, Gestaltung von Robert Haselbacher, polyform

Deutsch

2020. 224 Seiten, 220 Abb.

gebunden

22,00 x 30,00 cm

ISBN 978-3-7757-4748-6

Damit uns Hören und Sehen nicht vergeht!

Ludwig van Beethovens universelle und einzigartige Rezeption, die epochale Bedeutung seiner Musik, aber auch die Wahrnehmung seiner ikonengleich stilisierten Person erlauben eine Unmenge von Anknüpfungspunkten. Dieses Netz interdisziplinärer Möglichkeiten und Assoziationen entwickelt das vorliegende Buch, indem es faszinierende Gedankenräume zu Beethoven eröffnet. Gemälde von Caspar David Friedrich, die Skizzenbücher William Turners, Grafiken von Francisco de Goya und Jorinde Voigt, Skulpturen von Auguste Rodin, Rebecca Horn und John Baldessari werden ins Gespräch und in Beziehung mit der Musik und Person Beethovens gebracht. Ergänzt werden diese Kunstwerke durch eine Vielzahl an Stimmen aus der ganzen Welt: Texte, die zwischen Wissenschaft und Literatur, Nähe und Distanz, Expertise und Schwärmerei changieren. Sie zeigen, dass der unvergleichliche Musiker auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag.

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827) gilt als der meistgespielte klassische Komponist. In den Jahren zunehmender Taubheit, die sich ab seinem 31. Lebensjahr bemerkbar machte, entstanden seine berühmtesten Werke, darunter acht Sinfonien, sein Meisterstück Fidelio und die Musik zu Goethes Egmont.

BETEILIGTE KÜNSTLER John Baldessari, Jan Cossiers, Ayşe Erkmen, Caspar David Friedrich, Francisco de Goya, Rebecca Horn, Idris Khan, Anselm Kiefer, Auguste Rodin, Tino Sehgal, J.M.W. Turner, Jorinde Voigt, Guido van der Werve

AUSSTELLUNG
Kunsthistorisches Museum Wien
29.9.2020 –24.1.2021

Englische Ausgabe

  • Beethoven Moves

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Jorinde Voigt

Ihr Merkzettel ist leer

Die Kuratoren zum Ausstellungskonzept

Art on the Beat Logo

Diese Seite weiterempfehlen