Atmen

€ 44,00

Erscheint im September 2022

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Atmen

Hrsg. Brigitte Kölle, Sandra Pisot, Text(e) von Brigitte Kölle, Sandra Pisot, Johanna Hornauer, Jan Steinke, Gestaltung von Adeline Morlon

Deutsch

2022. 240 Seiten, 170 Abb.

Hardcover

18,00 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-5369-2

Atmen bedeutet Leben. Was zunächst wie ein unbewusster, biologischer Vorgang anmutet, hat vielfältige soziale und politische Dimensionen. Das Buch zur groß angelegten Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten des Atmens und seiner Darstellung in der Kunst der Alten Meister und der Gegenwart. So entsteht ein unkonventioneller und spannender Dialog über ein existenzielles Thema: vom Atem als zentraler biblischer Metapher und als Ausdruck unserer Beziehung zur Welt über Luftverschmutzung und Atemwegserkrankungen bis hin zu Black Lives Matter (»I can’t breathe«). Schon in der Antike gilt der Atem als mehr als nur Luft, die in und aus dem Körper strömt. Er ist Vehikel des Lebens, des Denkens, der Inspiration. In vielen Weltkulturen ist er ein Ausdruck der Seele, des Göttlichen. Unsere Atmung setzt mit der Geburt ein und begleitet uns bis ans Lebensende. Trotzdem bleibt sie im Alltag eine Selbstverständlichkeit, die oft erst dann in den Blick kommt, wenn sie schwindet – durch Luftverschmutzung, Pandemien oder psychische und körperliche Gewalt. Rund 35 künstlerische Positionen aus 18 Ländern widmen sich dem Thema in seiner anhaltenden Bedeutsamkeit und erkunden dessen aktuelle Brisanz. Die Kunst der Alten Meister und der Gegenwart treten in einen überraschenden Dialog über ein globales und existentielles Thema.

Atmen

Hamburger Kunsthalle

30.9.2022 – 15.1.2023

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen