Ann Mandelbaum

Matter

€ 54,00

Erscheint im Oktober 2022

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Ann Mandelbaum
Matter

Text(e) von Heloise Conesa, Ulrich Pohlmann, Gestaltung von Julia Wagner, grafikanstalt

Englisch

2022. 176 Seiten, 90 Abb.

Hardcover

30,50 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-5324-1

Eine künstlerische Obsession mit der organischen Welt

In ihrer vierten Monografie versammelt die amerikanischen Künstlerin Ann Mandelbaum sowohl analoge Schwarz-Weiß Fotografien aus den Jahren 1990–2000 als auch digitale Farbaufnahmen von 2007 bis heute. Keine der hier gezeigten rund 100 Arbeiten wurde bisher ausgestellt oder veröffentlicht. Der Reichtum des Bandes liegt in dem 35-jährigen Prozess, der hier nachgezeichnet wird. Er offenbart eine fortwährende Besessenheit von organischer Materie, die Mandelbaum zunächst durch Manipulationen in der Dunkelkammer und schließlich digital zu einer surreal abstrakten Bildsprache voll körperlicher Empfindsamkeit verflechtet. Ihre Bildwelt umspannt die Geschichte des Mediums, einschließlich des Fotogramms und Mehrfachbelichtungen. Indem sie Techniken der Bildhauerei, Collage und Zeichnung einbezieht, erfindet Mandelbaum eine mehrdeutige und sinnliche Sprache der Überraschung.

ANN MANDELBAUM (*1945) arbeitet seit 40 Jahren mit der Kamera und plastischen Materialien, aus denen ihre skulpturalen Arbeiten entstehen. Ebensolang unterrichtet sie bildende Kunst am Pratt Institute in New York. Ihre Arbeiten wurden in internationalen Einzelausstellungen gezeigt. Sie lebt in Brooklyn und Costa Rica.

Ihr Merkzettel ist leer

Diese Seite weiterempfehlen