Andréas Lang

Eclipse

Andréas Lang
Eclipse

Hrsg. Frizzi Krella, Andréas Lang, Text(e) von Frizzi Krella, Hans-Michael Koetzle, Stefan Weidner, Gestaltung von Horst Moser

Deutsch, Englisch

2019. 144 Seiten, 70 Abb.

Hardcover

30,00 x 29,00 cm

ISBN 978-3-7757-4548-2

Eine bildgewaltige Reise in unsere Vergangenheit

In der Astronomie bezeichnet der Begriff »Eklipse« die Verdeckung eines hell erleuchteten Himmelskörpers durch einen anderen. Eine Sonnenfinsternis im Jahr 2006 war es auch, die den Fotografen Andréas Lang zu seinem Zyklus von Landschaften des frühen Christentums und der Kreuzzüge im Nahen Osten, in der Türkei, in Syrien, Israel und Palästina inspirierte. Seine analogen Arbeiten, überwiegend in Schwarz-Weiß, zeichnen sich durch eine tiefgreifende, fast metaphysische Dunkelheit aus. Sie spüren schicksalhaften, tragischen Orten der europäischen Geschichte nach, an denen sich der Geist der Vergangenheit mit der Gegenwart atmosphärisch verdichtet. Beeinflusst von der Romantik, insbesondere der Malerei Caspar David Friedrichs, wirft auch Langs Fotografie die großen Fragen der Menschheit auf.

Ausstellung:
22.1–18.4.2019, Guardini Galerie Berlin

Das könnte Sie auch interessieren:

  • This Place
  • Blaise Reutersward

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

NewsAlle »

Andréas Lang | Künstlergespräch und Buchpräsentation

Anlässlich der Finissage der Ausstellung am 17. April in der Guardini Galerie stellt Andréas Lang sein Fotobuch Éclipse mit Aufnahmen von mythologischen Landschaften im Nahen Osten vor.   Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen