Guido Baselgia

$80.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: Matthias Haldemann Texte von: Matthias Haldemann Gestaltet von: Peter Zimmermann Deutsch Dezember 2023, 204 Seiten, 147 Abb. Hardcover mit Schutzumschlag 326mm x 302mm
ISBN: 978-3-7757-5650-1
»In der Unschärfe der Welt – die Wirklichkeit erkennen«

Den Schweizer Fotografen Guido Baselgia müsste man eigentlich – den Anfängen der Fotografie gemäß – eher einen Lichtbildner nennen, denn er arbeitet ausschließlich analog und fertigt meisterhafte, detailreiche Abzüge in austarierter Graustufigkeit an. Thematisch interessiert ihn vor allem die Beschaffenheit der Oberfläche unseres Planeten und ihr Wandel – fündig wird er in peripheren, noch unberührten Landschaften wie alpinen Hochgebirgen oder etwa dem Polarkreis.
Dieses Buch präsentiert zwei seiner Werkgruppen: Der erste Teil zeigt Baselgias Aufnahmen vom ehemaligen Galizien aus dem Jahr 1990, als er unter den ersten Reportage-Fotografen im ehemaligen Sperrgebiet der Sowjetarmee, der heutigen Westukraine, unterwegs war. Ein Werk mit traurigem Aktualitätsbezug. Der zweite Teil stellt seine jüngsten Farbbilder vor, aufgenommen mit seiner selbst gebauten portablen Camera Obscura. Die verschiedenen Werkgruppen werden im Textteil verknüpft und würdigen die 30-jährige Reisetätigkeit als Fotograf und Lichtkünstler mit der Kamera.

GUIDO BASELGIA (*1953, Pontresina, Schweiz) fotografiert seit mehr als zwei Jahrzehnten entlang der Rändern der Urnatur. Der Schweizer Fotokünstler hat sich ganz der analogen Fotografie mit all ihren Facetten gewidmet. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, davon zeugen auch zahlreiche monografische Buchpublikationen und Ausstellungen im Inland und Ausland. Er lebte heute in Graubünden.