Emscherkunstweg

€ 25,00
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: Vera Battis-Reese, Karola Geiß-Netthöfel, Uli Paetzel, Britta Peters Texte von: Juliane Duft, Jes Fernie, Jana Golombek, Martine van Kampen, Marijke Lukowicz, Vanessa Joan Müller, Britta Peters Gestaltet von: Nodesign Deutsch Februar 2024, 320 Seiten, 131 Abb. Freirückenklappenbroschur 218mm x 150mm
ISBN: 978-3-7757-5569-6

Der Emscherkunstweg umfasst aktuell 24 Kunstwerke im öffentlichen Raum entlang des Flusses Emscher mitten im Ruhrgebiet. Einst dreckigster Fluss Europas, wurde die Emscher in den letzten Jahrzehnten vom offenen Abwasserkanal zum sauberen Gewässer umgebaut. Zwischen 2010 und 2016 begleiteten drei Emscherkunst-Ausstellungen diesen ökologischen Kraftakt. Die daraus hervorgegangen permanenten Kunstwerke bilden seit 2019 den Ausgangspunkt für die Erweiterung zum Emscherkunstweg. Dieser Band bietet erstmals einen Überblick aller Arbeiten des Emscherkunstwegs, insbesondere der neuen Werke von Julius von Bismarck/Marta Dyachenko, David Jablonowski, Markus Jeschaunig, Sofía Táboas und Nicole Wermers. Darüber hinaus widmet er sich Fragen zur Erhaltung und dem Potenzial von Kunst im öffentlichen Raum ebenso wie ihrem Verhältnis zur Industriekultur. Das Buch ist idealer Reisebegleiter und Nachschlagewerk für die Entdeckung der Kunst auf über 100 Kilometern Radweg.

Dieses Buch ist auch auf Englisch erhältlich.

Der Emscherkunstweg ist eine Kooperation zwischen Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr (RVR). Das Projekt wurde von 2019 bis 2023 als permanentes Angebot neu konzipiert und erweitert. Der Emscherkunstweg wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.