Coverbild Niki de Saint Phalle
Niki de Saint Phalle
Niki de Saint Phalle
A–Z
€ 22,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Dieser Titel ist demnächst erhältlich.
Autor*in: Katharina Sykora
Gestaltet von: Torsten Köchlin
Künstler*in: Niki de Saint Phalle
Deutsch
August 2024 , 120 Seiten
Hardcover
195mm x 130mm
ISBN: 978-3-7757-5436-1
Presse Download
| Niki de Saint Phalle in allen Facetten
Niki de Saint Phalle liebte Pseudo-Ordnungen, mit deren Hilfe sie willkürlich Begriffe und Piktogramme auf einem Zeichenblatt versammelte. Unter der Überschrift »I Love« treffen so das Zeichen einer Schlange auf das Emblem für Gerechtigkeit, ein oranger Fleck für die entsprechende Farbe auf zwei Sterne als Symbol für Astrologie. Niki de Saint Phalle A–Z nimmt sich dieselbe Freiheit und fügt die vielfältigen Facetten des Werks Niki de Saint Phalles in die Ordnung eines Alphabets. Der Schein einer logischen Reihung trügt jedoch. Von A wie AIDS bis Z wie Züricher Engel, von B wie Braut bis V wie Vanitas entsteht vielmehr ein Begriffsmosaik, das verschiedene Bedeutungsebenen des Œuvres herausfiltert und sie in ein offenes Spiel gegenseitiger Kommentierung entlässt.

Dieses Buch ist auch auf Englisch erhältlich.

NIKI DE SAINT PHALLE (1930–2002) ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen und Bildhauerinnen ihrer Generation. Aufgewachsen in Paris und New York, kehrte sie in den 1950er-Jahren nach Paris zurück, wo sie ihre künstlerische Karriere mit ihren legendären »Schießbildern« begann und ihre sinnlichen Frauenfiguren, die Nanas, sie über die Kunstwelt hinaus populär machten.

Kunsthistorikerin KATHARINA SYKORA (*1955) war von 1994 bis 2018 Professorin an der Universität Bochum und der HBK Braunschweig. Forschungen zur Konstruktion von Autorschaft, Geschlecht und Transmedialität.
AUSSTELLUNGEN
Kunsthaus Zürich
2.9.2022 – 8.1.2023
Schirn Kunsthalle Frankfurt
3.2. – 21.5.2023
Buchempfehlungen