Christoforos Savva Untimely on Time

$75.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Herausgegeben von: SPEL State Gallery of Contemporary Art Cyprus Gestaltet von: Studio Manuel Raeder Texte von: Jacopo Crivelli Visconti, Maria Panteli, Polina Nikolaou, Aram Moshayedi Englisch, Greek, Modern (1453-) Juni 2019, 288 Seiten, 180 Abb. gebunden 274mm x 218mm
ISBN: 978-3-7757-4598-7

In der aufstrebenden zypriotischen Kunstszene der 1960er-Jahre suchte Christoforos Savvas Œuvre seinesgleichen. Er eignete sich Themenkreise und Stile an und erfand diese ganz neu, während er auch Referenzen einbaute, die von antiker griechischer und afrikanischer Kunst über zypriotisches Kunsthandwerk und Volkskunst bis hin zu Informeller Kunst, Pop Art und Avantgarde-Bewegungen reichten. Die Monografie ist das Ergebnis eines langfristigen Forschungsprojektes und begleitet eine umfassende Überblicksausstellung, die in der State Gallery of Contemporary Art – SPEL, in einem erst kürzlich renovierten Gebäude der Moderne in Nikosia, stattfindet. Im Mai 2019 wird die Ausstellung Teil des Zypriotischen Pavillons bei der Biennale von Venedig sein. Die Publikation enthält Reproduktionen von Gemälde aber auch seltenes Archivmaterial, wie Seiten aus Skizzenbüchern, historische Fotografien und Dokumentationen zu Leben und Arbeitspraxis des Künstlers.CHRISTOFOROS SAVVA (1924–1968) gehört zu den bahnbrechendsten zypriotischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. 1960 gründete Savva gemeinsam mit dem walisischen Künstler Glyn Hughes Apophasis [Decision], das erste unabhängige Kulturzentrum der neu begründeten Republik Zypern. 1968 gehörte Savva zu den Künstlern, die Zypern im ersten Pavillon des Landes bei der Biennale von Venedig vertraten.AUSSTELLUNGENSPEL State Gallery of Contemporary Art Cyprus31.1.–31.3.2019Biennale di Venezia, Zypriotischer Pavillon11.5.–24.11.2019CHRISTOFOROS SAVVA (1924–1968) gehört zu den bahnbrechendsten zypriotischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. 1960 gründete Savva gemeinsam mit dem walisischen Künstler Glyn Hughes Apophasis [Decision], das erste unabhängige Kulturzentrum der neu begründeten Republik Zypern. 1968 gehörte Savva zu den Künstlern, die Zypern im ersten Pavillon des Landes bei der Biennale von Venedig vertraten.