Wirklich wahr! Realitätsversprechen von Fotografien

$40.00
Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Sigrid Schneider, Ruhrlandmuseum Essen, mit Stefanie Grebe Einleitung von: Stefanie Grebe, Dr. Sigrid Schneider Texte von: Susanne Holschbach, Karl Prümm, Volker Wortmann Deutsch Juni 2004, 220 Seiten, 205 Abb. gebunden mit Schutzumschlag 285mm x 246mm
ISBN: 978-3-7757-1454-9
Wie viel Wirklichkeit versprechen uns Fotografien - und warum glauben wir ihnen? Dieser spannenden Frage geht dieser reich illustrierte Band nach.

Warum glauben wir dem Realitätsversprechen, das Fotografien in Journalismus, Dokumentation und Wissenschaft uns geben? Durch welche fotografischen Mittel wird unser Vertrauen in die Echtheit der Bilder geweckt? Auch Fotos in Kunst und Werbung benutzen immer häufiger verblüffend »realistische« Methoden, um unsere Aufmerksamkeit zu erregen und so ihre Ziele zu erreichen. Die opulent bebilderte Publikation verdeutlicht diese zumeist unbewusst wahrgenommenen, »Wahrhaftigkeit« erzeugenden visuellen Strategien in spannungsvollen, genreübergreifenden Gegenüberstellungen und lässt sie bewusst werden: Thematische Gruppierungen wie »Vertraute Nähe«, »Fremdbilder« und »Wahre Gefühle« lassen eine Ikonografie des Realen, Echten und Wahren erkennen und ermöglichen so eine vom jeweiligen Verwertungszusammenhang unabhängige Analyse der bildsprachlichen Mittel. Ausstellung: Ruhrlandmuseum Essen 6.6.-26.9.2004

»Kurz, jede Menge Stoff zum Nachdenken über die Aussagekraft von Fotos und die Stilmittel der Authentizität.«

Page