Farbe zu Licht

€ 34,77
inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet

Dieser Titel ist nicht lieferbar.


Herausgegeben von: Fondation Beyeler, Riehen/Basel Texte von: Markus Brüderlin, Reinhard Hohl Vorwort von: Dr.h.c. Ernst Beyeler Deutsch, Englisch, Französisch April 2000, 172 Seiten, 99 Abb. Pappband mit Schutzumschlag 311mm x 252mm
ISBN: 978-3-7757-0954-5
"Farbe zu Licht" zeigt auf, wie die Künstler innerhalb der Entwicklung der modernen und zeitgenössischen Kunst durch den Einsatz von Farbwirkungen das Licht zu einem wesentlichen Thema und Effekt machten.

Die Verwandlung von Farbe in Licht gehört zu den großen Themen der modernen Malerei. Ausgehend von den Bildern Van Goghs setzten die »Fauves« - Henri Matisse, André Derain, Maurice de Vlaminck - die kraftvolle Wirkung der reinen Primär- und Komplementärfarben ein und verhalfen damit der reinen Farbe als gesteigertem Ausdruck von Lichtempfindung zum Durchbruch. In der Nachfolge begann sich die Farbe zu verselbstständigen bis zur monochromen Farbfeldmalerei von Mark Rothko, Barnett Newman und Yves Klein. Die Befreiung der Farbe auf der Fläche des Bildes ermöglichte die Eroberung des Raumes durch das Licht. Dan Flavin, der mit realen Lichtquellen, mit ausstrahlenden, den Raum in farbiges, changierendes Licht tauchenden Neon- oder Fluoreszensröhren »Lichtmalereien« schuf, ist ein strahlendes Beispiel für die Verwandlung von gemaltem, im Bild gehaltenen Licht in einen malerischen Lichtraum. »Farbe zu Licht« zeigt auf, wie die Künstler innerhalb der Entwicklung der modernen und zeitgenössischen Kunst durch den Einsatz von Farbwirkungen das Licht zu einem wesentlichen Thema und Effekt machten.

»Bild-Reproduktionen, die den Betrachter fast blenden.«

Züricher Magazin