Nalini Malani

Splitting the Other

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Nalini Malani
Splitting the Other

Hrsg. Musée cantonal des Beaux-Arts Lausanne, Text(e) von Bernhard Fibicher, Doris von Drathen, Whitney Chadwick, Andreas Huyssen, Gestaltung von Pierre Neumann

Englisch, Französisch

2010. 184 Seiten, 212 Abb.

gebunden, mit DVD

24,70 x 29,00 cm

ISBN 978-3-7757-2580-4

Umfassende Monografie mit DVD zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen Indiens

Nalini Malani (* 1946 in Karachi) ist eine der einflussreichsten zeitgenössischen Künstlerinnen Indiens. Die Publikation begleitet ihre bisher größte Retrospektive in Europa und präsentiert Gemälde, Videoinstallationen, Schattenspiele und theaterorientierte Arbeiten aus den letzten 15 Jahren.

Seit den 1990er-Jahren visualisiert Nalini Malani ihre dezidiert weibliche Position in einem Land, das zunächst zwischen den Nachwirkungen des Kolonialismus und dem Idealismus einer Drittwelt-Sozialdemokratie hin und her gerissen und anschließend durch die zunehmende Globalisierung von rasanten politischen und wirtschaftlichen Veränderungen ergriffen wurde. Anhand von Figuren aus Mythen, Märchen und Religionen verschiedenster kultureller Provenienz – Kassandra, Medea, Alice im Wunderland, Akka – schildert die Künstlerin mit wahrhaft epischem Elan Szenen, die von Krieg, orthodoxem Fanatismus, Auswirkungen des Kapitalismus und der Zerstörung der Umwelt handeln.

Ausstellung: Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne 20.3.–6.6.2010

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Nalini MalaniKünstlerporträt

Nalini Malani (* 1946 in Karachi) lebt und arbeitet in Bombay. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen