Licht und Dunkel

Ben Willikens - Orte im Dialog

€ 24,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Licht und Dunkel
Ben Willikens - Orte im Dialog

Hrsg. Marion Ackermann, Text(e) von Walter Grasskamp, Johann-Karl Schmidt, Dieter Bartetzko, Manfred Schneckenburger, Christoph Vitali, Werner Spies, Gestaltung von L2M3 Kommunikationsdesign, Stuttgart

Deutsch

2009. 128 Seiten, 64 Abb.

gebunden

22,40 x 27,90 cm

ISBN 978-3-7757-2525-5

Kühl, reduziert und streng geordnet: die Raumkompositionen Ben Willikens

Ben Willikens (*1939 in Leipzig) ist bekannt für seine menschenleeren, streng geordneten und oft kühl wirkenden Raumkompositionen. Eines seiner bekanntesten Werke stellt sicherlich seine Abendmahl-Darstellung dar, welcher ein dreijähriger, intensiver künstlerischer Dialog mit Leonardo da Vincis Abendmahl vorausgeht und an dessen Ende zahlreiche Entwürfe und ein monumentales Tafelbild stehen: ohne Jünger und Christusfigur oder andere erzählerische Elemente, reduziert auf eine konzentrierte Licht-Raum-Architektur.
Die Publikation präsentiert des Weiteren die vollständige Serie ORTE , in welcher sich Willikens mit dem Charakter von Staatsbauten des NS-Regimes in Nürnberg, Berlin und München befasst, die in den 1930er-Jahren geschaffen wurden, um den Allmachtsfantasien des NS-Regimes Gestalt zu verleihen. Mit seinen Gouachen und Leinwänden rückt er das Dunkle in den Vordergrund, hinter dem unausweichlich Tod und Verderben warten.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen