Common Affairs

Revisiting the Views Award - Contemporary Art from Poland

Common Affairs
Revisiting the Views Award - Contemporary Art from Poland

Text(e) von Barbara Steiner, Eva Majewska, Hrsg. Deutsche Bank AG, Frankfurt/ Polish Institute, Berlin/ Galeria Zacheta, Warschau, Gestaltung von Tymek Borowski, Studio Krimm, Einführung von Julia Kurz, Stanislaw Welbel

Deutsch, Englisch, Polnisch

2016. 228 Seiten, 80 Abb.

gebunden

18,20 x 25,30 cm

ISBN 978-3-7757-4147-7

Junge Kunst aus Polen

Unter dem Titel Common Affairs präsentieren die Zacheta Nationalgalerie, Warschau, die Deutsche Bank KunstHalle und das Polnische Institut in Berlin junge Kunst aus Polen.

Seit 2003 wird in der Galeria Zacheta alle zwei Jahre der renommierte Views-Kunstpreis verliehen, ein Preis für junge polnische Kunst. Die mit der Auszeichnung verbundene Ausstellung in der polnischen Nationalgalerie verschafft der gegenwärtigen Kunstszene des Landes internationale Aufmerksamkeit.

Common Affairs stellt in Berlin eine Auswahl aktueller Positionen von Nominierten oder Gewinnern des Views Prize aus den vergangenen 15 Jahren vor. Die Rückschau ist darauf ausgerichtet, eine Aktualisierung der künstlerischen Praktiken der jüngsten Vergangenheit vorzunehmen. Dieses Update ermöglicht es, die interessantesten Phänomene und dringendsten Probleme, mit denen sich die Künstler auseinandersetzen, vorzustellen und sich gleichzeitig mit den Veränderungen der polnischen und internationalen Kunstlandschaft zu befassen. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf Positionen gelegt, die sich mit Geschichte und Politik von Erinnerung und Repräsentation, von Transformationen und nahendem Wandel beschäftigen.

Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Tymek Borowski, Karolina Bregula, Rafal Jakubowicz, Robert Kusmirowski, Anna Molska, Karol Radziszewski, Janek Simon

Ausstellung: Deutsche Bank KunstHalle, Polinisches Institut, Berlin, 21.7.–30.10.2016

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen