Coverbild Lucas Cranach
Lucas Cranach
A–Z
€ 22,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Autor*in: Teresa Präauer
Gestaltet von: Torsten Köchlin
Deutsch
Juli 2022 , 120 Seiten , 37 Abb.
Hardcover
204mm x 138mm
ISBN: 978-3-7757-5179-7
Presse Download
| Malerfürst der Renaissance
Rund 500 Werke schuf Lucas Cranach der Ältere während seiner Lebenszeit. Mit seinen Porträts von Martin Luther oder Philipp Melanchton sowie als Hofmaler Friedrichs des Weisen avancierte er zu einem der gefragtesten Maler der Reformation. Gleichzeitig übersetzte Cranach als Erster die italienischen Renaissance-Tradition des lebensgroßen Aktes in die Kunst nördlich der Alpen; davon zeugt etwa seine laszive, kaum verhüllte Darstellung der Liebesgöttin Venus. Die österreichische Schriftstellerin Teresa Präauer erschließt anlässlich der großen Cranach-Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien das Schaffen des umtriebigen Malerfürsten von A bis Z. Ihr Blick richtet sich dabei nicht nur auf die Kunst Cranachs, sondern auch auf die Gesellschaft, die ihn umgab, die Sujets, die er malte, und die Ereignisse, die seine Entwicklung prägten.

Dieses Buch ist auch auf Englisch erhältlich.

LUCAS CRANACH D. Ä. (1472–1553) war einer der produktivsten Maler, Grafiker und Buchdrucker der deutschen Renaissance. Seit 1505 Hofmaler am kursächsischen Hof, widmete er sich neben religiösen Werken auch mythologischen Themen und zahlreichen Porträtdarstellungen.

Die Schriftstellerin TERESA PRÄAUER (*1979) studierte Germanistik in Salzburg und Berlin und in der Malereiklasse am Mozarteum Salzburg. Sie schreibt Romane, Essays und literarische Kolumnen. In ihrem tragisch-humorvollen Künstlerroman Johnny und Jean (Wallstein, 2016) spielte der Maler Cranach eine bedeutende Rolle.
Buchempfehlungen