Antony Gormley

Expansion Field

Antony Gormley
Expansion Field

Hrsg. Zentrum Paul Klee, Bern, Peter Fischer, Simone Küng, Rosalinde Horne, Antony Gormley Studio, Gestaltung von Christian Andraschko, Text(e) von Peter Fischer, Rebecca Comay, Andrew Renton

Deutsch, Englisch

2014. 216 Seiten, 103 Abb.

Leinen

22,00 x 28,50 cm

ISBN 978-3-7757-3931-3

Antony Gormley entwickelt das Potenzial der Skulptur weiter

Der grandiose Angel of the North in Gateshead ist wohl Antony Gormleys bekannteste Skulptur im öffentlichen Raum. Auch seine Aktion One & Other, für die der Künstler 2400 Bürger einlud, jeweils eine Stunde lang den Fourth Plinth auf dem Trafalgar Square zu bespielen, brachte ihm weltweit Anerkennung ein. Konsequent thematisiert der Brite (*1950 in London) mit seinen konzeptuellen Skulpturen und Installationen die Beziehung des menschlichen Körpers zum Raum. Die Publikation stellt Gormleys jüngste Arbeit Expansion Field vor, wie sie erstmals in der großen Ausstellungshalle des Zentrum Paul Klee in Bern präsentiert wird. Sie besteht aus 60 Stahlskulpturen, deren orthogonale Formen von den Körperhaltungen des Künstlers abgeleitet sind. Expansion Field schließt an die anderen Field-Arbeiten des Bildhauers an, und eröffnet kultur- und kunstgeschichtliche Referenzen von der Frühgeschichte bis zur Minimal Art und Body Art.

Ausstellung: Zentrum Paul Klee, Bern 5.9.2014–11.1.2015

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen