Ute Mahler

Zusammenleben

Ute Mahler
Zusammenleben

Text von Sibylle Berg, Gestaltung von Clara Bahlsen, Johannes Siemer

Deutsch, Englisch, Französisch

2014. 144 Seiten, 78 Abb. in Duplex

23,70 x 30,60 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-3822-4

Der über zwei Jahrzehnte entstandene Fotozyklus zum menschlichen Zusammenleben in der DDR

Erstmals vollständig publiziert – mit drei verschiedenen, stimmungsvollen Covermotiven

Ute Mahler (* 1949 in Berka) zählt zu den stilprägen­den Fotografinnen des Ostens. Nach dem Mauerfall gründete sie mit weiteren Chronisten der DDR Ost­kreuz, die erfolgreiche Agentur für Autorenfotografie. Eine ausgesprochen humanistische Weltsicht be­stimmt sowohl die künstlerischen Arbeiten der Foto­grafin als auch ihre Mode-und Porträtaufnahmen für Magazine. Vor über 40 Jahren begann Mahler ihre Reihe Zusammenleben, die verschiedene Weisen, in denen Menschen miteinander Alltag erfahren, subtil einfängt und zeigt, was zwischen den Zeilen unge­sagt bleibt: Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen erzählen sanft und doch ungeschönt vom Leben zu DDR-Zei­ten. Ihre Sammlung unzähliger Möglichkeiten einer immer wieder gefundenen Anordnung von Männern, Frauen, Kindern, Freunden und Fremden vollendete Mahler 1988 mit dem Gefühl, Wesentliches gesehen zu haben. Jetzt erscheinen ihre Bilder – wahrhaftige Zeitzeichen – erstmals vollständig in Buchform.

Ausstellung: Deichtorhallen, Hamburg 11.4.–29.6.2014

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ostzeit
  • Berliner Luft
  • Thomas Hoepker

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Edition Gerd Hatje

Edition Gerd Hatje: Ute Mahler

Ute Mahler

Hennigsdorf, unbekannt, 1982 Dresden, unbekannt, 1986
Zur Edition Gerd Hatje »

Ausstellungshinweis

Deichtorhallen, Hamburg 11.4.–29.6.2014

www.deichtorhallen.de »

Diese Seite weiterempfehlen