Slavs and Tatars

Wripped Scripped

Slavs and Tatars
Wripped Scripped

Text(e) von Slavs and Tatars, Gestaltung von Stan de Natris / Slavs and Tatars

Deutsch, Englisch

2018. 152 Seiten, 200 Abb.

Broschur

20,50 x 28,50 cm

ISBN 978-3-7757-4472-0

Popkultur, Polemik, Wissenschaft: der neuste Streich des Künstlerkollektivs

Das international anerkannte Künstlerkollektiv Slavs and Tatars widmet sich dem als Eurasien bekannten Gebiet von der ehemaligen Berliner Mauer bis zur Chinesischen Mauer. Als »Archäologen des Alltäglichen«, wie sie sich nennen, beschäftigt sie das Zusammenspiel von Religion, Macht, Sprache und Identität. In Büchern, Ausstellungen und Performances untersuchen sie Mentalitäten, Mythen, Traditionen und Übergänge und kombinieren wissenschaftliche Forschung mit Polemik und schlichtem Humor.

Wripped Scripped führt die Untersuchung des Kollektivs von Alphabeten als politische und affektbetonte Plattform fort. Während die Einführung neuer Alphabete oftmals mit dem Aufstieg und Fall von Imperien einherging, sind die Künstler weniger mit der Befreiung von Völkern und Nationen als der von Klängen und Buchstaben befasst. Das Buch befasst sich unter anderem mit dem Phonem [kh] als heiligem Laut im hebräischen, arabischen und kyrillischen Alphabet, der Beziehung Deutschlands zum Orientalismus mittels des Tetragraphen [dsch] und dem Zusammenhang von nasalen Phonemen und der Konstruktion polnischer und türkischer Identitäten.

Ausstellung:

Albertinum (Kunsthalle im Lipsiusbau), Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2.6.–14.10.2018
Kunstverein Hannover, 17.11.2018–20.1.2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Slavs and Tatars

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen