Secrecy

Who’s Allowed to Know What

Secrecy
Who’s Allowed to Know What

Hrsg. Museum der Kulturen Basel, Text(e) von Angus Bancroft, Isabella Bozsa, Alexander Brust, Tabea Buri, Ludovic Coupaye, Till Förster, Nanina Guyer, Karin Kaufmann, Richard Kunz, Stefan Leins, Stephanie Lovász, Réka Mascher-Frigyesi, Philipp Sarasin, Anna Schmid, Beatrice Voirol, Gestaltung von eyeloveyou GmbH

Englisch

2018. 176 Seiten, 48 Abb.

Broschur

21,00 x 30,50 cm

ISBN 978-3-7757-4437-9

Streng geheim! Hier wird gezeigt, was keiner sehen soll:Ein Katalog über die Kunst des Verbergens

Geheimes zieht an! Schon die frühe Ethnologie interessierte sich für geheimes Wissen und Geheimbünde. Im Kontext von Wikileaks und Datenschutz ist das Thema brandaktuell. Die Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung im Museum der Kulturen Basel richtet den Blick auf das Geheimnis als Werkzeug sozialer Ordnung: Es schafft Grenzen zwischen Eingeweihten und Ausgeschlossenen. Wer seinen Inhalt kennt, hat Macht. Wer es lüftet, begibt sich in Gefahr.

Beiträge aus der aktuellen Forschung zeigen auf, wie die Eigenschaften des Geheimnisses in unterschiedlichen kulturellen Kontexten zum Tragen kommen, und ausführliche Porträts geheimnisvoller Objekte aus der Sammlung des Museums der Kulturen Basel machen deutlich, dass das Geheimnis nicht nur verborgene, sondern häufig auch sichtbare Aspekte beinhaltet.

Ausstellung: 13. April 2018 - 21. April 2019, Museum der Kulturen, Basel

Deutsche Ausgabe

  • Das Geheimnis

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Komödie des Daseins

Ihr Merkzettel ist leer

Diese Seite weiterempfehlen