Reduce, Reuse, Recycle

Ressource Architektur
Deutscher Pavillon / 13. Internationale Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2012
13. Internationale Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2012

Reduce, Reuse, Recycle
Ressource Architektur Deutscher Pavillon / 13. Internationale Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2012 13. Internationale Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2012

Hrsg. Muck Petzet, Florian Heilmeyer, Fotografien von Erica Overmeer, Gestaltung von Thomas Mayfried

Deutsch

2012. 272 Seiten, 308 Abb.

16,70 x 24,10 cm
Broschur

ISBN 978-3-7757-3424-0

Die Publikation zum deutschen Beitrag auf der 13. Internationalen Architekturausstellung der Biennale Venedig 2012

Die Auseinandersetzung mit dem Vorhandenen ist in Deutschland zur wichtigsten Aufgabe der Architekten geworden. Dabei gilt es, die Energien und Potenziale des Vorhandenen zu erkennen und weiterzuentwickeln: Reduce, Reuse, Recycle. Die in der Publikation vorgestellten Ansätze zum Umgang mit dem Bestehenden zeigen, was in alltäglichen Bauaufgaben möglich ist. Architekten respektieren vorhandene Strukturen, betrachten sie aus aktueller Perspektive und denken mit ihren Eingriffen Architektur weiter. Zahlreiche »best practice«-Beispiele bieten einen Überblick über zukunftsweisende Strategien für die Wieder- und Neunutzung, den Umbau und die Erweiterung des Bestands. Interviews, Statements und internationale Referenzen lassen das Bild eines sich verändernden Selbstverständnisses entstehen – von Architekten, die sich bei der Transformation des Vorhandenen nicht mehr als Neuschöpfer, sondern als Fortentwickler begreifen. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-3424-0)

Ausstellung: 13. Architektur-Biennale, Venedig 29.8.–25.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Aircraft Carrier

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Biennale Venedig

Bereits seit 1895 findet die Biennale alle zwei Jahre in Venedig statt und zählt heutzutage zu den wichtigsten Ausstellungen der internationalen Gegenwartskunst.

Diese Seite weiterempfehlen