Edition Gerd Hatje | Hatje Cantz

Nadav Kander

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010ZoomEdition Gerd HatjeNadav KanderElizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010ZoomEdition Gerd HatjeNadav KanderElizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010ZoomEdition Gerd HatjeNadav KanderElizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010ZoomEdition Gerd HatjeNadav KanderElizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010ZoomEdition Gerd HatjeNadav KanderElizabeth with hand on shoulders, 2010

Elizabeth with hand on shoulders, 2010

Weiß bemalte, nackte Körper, die Gesichter vom Betrachter abgewendet, so fotografiert Nadav Kander (*1961 in Israel) die Modelle seiner jüngsten Serie. Die Accessoires sind spärlich, die Ästhetik ist reduziert, gleichwohl erscheint das Arrangement der meist üppigen Körper barock. Man denkt an Porträts von Elizabeth I. mit bleiweißer »Maske«. Auf Kanders präzise ausgeleuchteten Bildern von exquisiter Farbigkeit laufen weiße Mäuse über weiße Haut, ein Vögelchen hockt winzig neben einer Odaliske. Rotes Haar spielt eine Rolle, ergießt sich wie lebendig über puppenhafte Körper. Trotz der dargebotenen Fleischlichkeit wirken die Fotografien nicht vordergründig erotisch. Der fehlende Blickkontakt und die weiße Schminke fungieren als Barriere, und die Massigkeit der präsentierten Gliedmaßen erinnert an Arbeiten von Hans Bellmer oder Lucian Freud. Wie sie bietet Kander Simulakren von Sinnlichkeit und hinterfragt unser Körperbild wie Schönheitskonzept. Die für unsere Collector’s Edition ausgewählten beiden Arbeiten, Akte einer Frau und eines Mannes, zeigen die Körper in kauernder Liegepose. Auch hier werden die Gesichter vor dem Betrachter verborgen, ein Sich-Entziehen, das beim Betrachter Neugierde weckt.

Nadav Kander
Elizabeth with hand on shoulders, 2010Michael curled with white mouse, 2010

2 Chromogenic Prints, eingelegt in eine Sammleredition des Buches,
mit vom Künstler individuell handbemaltem, in Japanbindung handgefertigtem Cover, in leinenbezogener Box
Blattformat: 24 x 30 cm
Auflage: 100 + 10 a. p., signiert, nummeriert

Lieferbar

€ 980,00

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Über Nadav Kander

Nadav Kander (*1961 in Tel Aviv) lebt und arbeitet in London. Seit den 1980er-Jahren professionell als Fotograf tätig, u. a. für Zeitschriften wie The Sunday Times Magazine, Rolling Stone, Esquire, Another Man, Dazed & Confused und The New York Times Magazine. Mehr über Nadav Kander im Hatje-Cantz-Kunstlexikon »

Das Buch zur Edition Gerd Hatje

Nadav KanderNadav Kander
Bodies. 6 Women. 1 Man
978-3-7757-3449-3
Details zum Buch »

Versandinformationen

Um die Sicherheit zu garantieren liefern wir die Arbeiten per Kurier aus. Mehr »

Glossar

Was ist ein Diasec? Wie wird ein Sepiaprint erzeugt? Mehr »

Hatje cantz Rss-Feeds

Diese Seite weiterempfehlen