Museum Insel Hombroich

Die begehbaren Skulpturen Erwin Heerichs

Museum Insel Hombroich
Die begehbaren Skulpturen Erwin Heerichs

Hrsg. Christel Blömeke, Vorwort von Joachim Heusinger von Waldegg, Texte von Christel Blömeke, Eva Weinert, Hermann H. Müller, Martin Heerich u.a., Gestaltung von Walter Nikkels, Neil Holt

Deutsch

2009. 304 Seiten, 220 Abb., davon 87 farbig

20,40 x 26,10 cm
gebunden, mit DVD und CD

ISBN 978-3-7757-2385-5

Die noch zu Lebzeiten des Bildhauers Erwin Heerich realisierten Bauten sind Kunstwerke, deren Gesetzmäßigkeit, Maß und Form an Vorstellungen alter Baukultur anknüpfen. Erwin Heerich (1922–2004) verstand sie als begehbare Skulpturen, die die Kunstsammlung Karl-Heinrich Müllers auf dem Museum Insel Hombroich beherbergen. Sie bilden auf dem Weg über die Insel inmitten jahrhundertealter Park- und renaturierter Auenlandschaft Stationen geometrischer Körper, die einzigartige Begegnungen mit Kunst, Natur und Architektur erlauben.
Ihre Besonderheiten und Hintergründe werden in diesem Buch anhand von Heerich-Zeichnungen und -Plastiken, Plänen, Fotografien und präzisen Beschreibungen lebendig vorgestellt. Zusammen mit Texten, die nach Gesprächen mit Projektbeteiligten entstanden, mit Biografien, einem Glossar sowie filmischen Impressionen (DVD) und Kompositionen zu den Grundstrukturen der Bauten (CD) liegt damit eine umfassende, facettenreiche Dokumentation zu diesem Gesamtkunstwerk und dessen Entstehungsgeschichte vor.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen