Japanese Dream

Japanese Dream

Text von Monica Maffioli, Gestaltung von Maurizio Bartomioli

Deutsch, Englisch

2012. 132 Seiten, 56 farbige Abb.

33,70 x 48,80 cm
in Seide gebunden

ISBN 978-3-7757-3437-0

Deutscher Fotobuchpreis 2013 in Silber

Das alte Japan in frühen Fotografien – eine Augenweide im XL-Format

Der viel gereiste Fotograf und Kriegsberichterstatter Felice Beato (1832–1909) erreicht im Juli 1863 die japanische Hafenstadt Yokohama und bleibt mehr als 20 Jahre lang dort. Er porträtiert Geishas in prachtvollen Kimonos, Samurai, Sumo-Ringer und hält Landschaften in großartigen Bildern fest. Beato prägte damit den Stil der »Schule von Yokohama«, was seinen europäischen Künstlerkollegen Charles Wirgman, Raimund Freiherr Stillfried von Rathenitz und Adolfo Farsari nicht gelang.

Kennzeichnend für die in der Publikation publizierten Fotografien im Stile Beatos, die anfangs noch auf Albuminplatten belichtet wurden, ist deren sorgfältige Komposition, die teils an Hiroshige oder Hokusai erinnert. Die Aufnahmen sind Vorläufer und Begründer der handkolorierten Fotografie: Durch feinste Farbnuancen gewissermaßen zum Leben erweckte Impressionen erlauben einen Blick in die traditionelle japanische Gesellschaft der ausgehenden Edo-Zeit und prägten lange Zeit die europäische Vorstellung von diesem exotischen und fernen Land in Asien.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Andreas Gefeller

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen