Gustav Klimt

Erwartung und Erfüllung
Entwürfe zum Mosaikfries im Palais Stoclet

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Gustav Klimt
Erwartung und Erfüllung Entwürfe zum Mosaikfries im Palais Stoclet

Reihe: MAK Studies

Deutsch, Englisch

2012

ISBN 978-3-7757-3305-2

Zum 150. Geburtstag von Gustav Klimt im MAK Wien neu präsentiert: Die Entwürfe zum Mosaikfries im Palais Stoclet

Das Palais Stoclet in Brüssel wurde 1905 von Adolphe Stoclet in Auftrag gegeben und als Gesamtkunstwerk von Künstlern und Freunden der Wiener Werkstätte ausgestattet. Gustav Klimt (1862–1918) gestaltete einen dreiteiligen, aus 15 Teilelementen bestehenden Mosaikfries für den Speisesaal.

Klimts berühmte Entwürfe, darunter die Motive Erwartung, Erfüllung und Lebensbaum, entstanden in den Jahren 1910/1911. Sehr exakt übermittelte er der Wiener Werkstätte seine Vorstellungen von Material, Farbnuancen und Oberflächenreflexen. Zum Abschluss der mehrjährigen Restaurierungsarbeiten vollzieht die Publikation nun Klimts Arbeitsweise nach und vergleicht seine Anweisungen mit den ausgeführten Mosaikteilen und Arbeitsrelikten der Wiener Werkstätte. Restaurierung und Konservierung des Frieses werden dokumentiert und erläutert. Die Aneignung der Motive in historischer und kunsthistorischer Hinsicht wird ebenso beleuchtet wie Klimts Rezeption japanischer Malerei.

Ausstellung: MAK, Wien 21.3.–15.7.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gustav Klimt und das ewig Weibliche

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Gustav Klimt (*14.7.1862 Baumgarten, † 6.2.1918 Wien) besuchte von 1876 bis 1883 die Kunstgewerbeschule in Wien und pflegte von 1880 bis 1892 eine Ateliergemeinschaft mit dem Bruder Ernst sowie Franz Matsch. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen