Erwin Wurm

The Artist Who Swallowed the World

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Erwin Wurm
The Artist Who Swallowed the World

Hrsg. Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Text(e) von Robert Pfaller, Erwin Wurm

Englisch

2006. 304 Seiten, 732 Abb.

gebunden

22,60 x 28,70 cm

ISBN 978-3-7757-1866-0

In seinen wundervoll doppelbödigen, nur auf den ersten Blick witzigen One Minute Sculptures nimmt Erwin Wurm den Skulpturbegriff wörtlich und dekonstruiert ihn dabei; sein Fat Car oder das Fat House üben auf geistreiche Weise Konsumkritik und erschließen sich dennoch sofort. Unerschrocken manipuliert und deformiert Wurm seine melancholisch wirkenden Protagonisten, deren paradoxe Aktionen, groteske Grimassen oder strapaziöse Posen grundsätzliche Fragen nach Normalität, Sinn oder Unsinn künstlerischer Konventionen wie menschlichen Handelns stellen. Wer das Werk Erwin Wurms einmal kennen gelernt hat, freut sich auf und über jede neue Arbeit des in Wien lebenden Künstlers. Die reichhaltige Monografie mit retrospektivem Charakter bietet dem Interessierten viele neue, bislang noch unpublizierte Videos, Skulpturen, Installationen und Performances. Wurms zutiefst humane Kunst öffnet dabei nachhaltig die Augen für gesellschaftliche Zwänge, verweist jedoch stets auch auf mögliche »Auswege« durch Neubewertung oder Spiel.

Ausstellungen: Le lieu unique, Nantes 16.12.2007–16.3.2008 · Kunstmuseum St. Gallen 24.2.–28.4.2008

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen