Dislocación.

Kulturelle Verortung in Zeiten der Globalisierung

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Dislocación.
Kulturelle Verortung in Zeiten der Globalisierung

Hrsg. Kunstmuseum Bern, Kathleen Bühler, Ingrid Wildi Merino, Gestaltung von Rodrigo Araya, Text(e) von Fernando Balcells, Paulina Varas Alarcón, Rodolfo Andaur, Ricardo Loebell, Sergio Rojas, Adriana Valdés, Kathleen Bühler, Ingrid Wildi Merino, Philip Ursprung, Justo Pastor Mellado, Bertrand Bacqué

Deutsch, Englisch

2011. 232 Seiten, 231 Abb.

gebunden

21,60 x 27,70 cm

ISBN 978-3-7757-2816-4

Zum 200-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit von Chile

Chile zeichnet sich durch eine blühende Gegenwartskunstszene aus, die es in Europa noch zu entdecken gilt. 20 Jahre nach dem Ende der Diktatur Augusto Pinochets setzen sich chilenische Künstlerinnen und Künstler mit deren Erbe sowie den verstärkten Auswüchsen neoliberaler Wirtschaftspolitik in ihrem Alltag auseinander. Das Projekt Dislocación (Entwurzelung, Verschiebung, Ausrenkung) ergänzt den Blick von chilenischen Künstlerinnen und Künstlern um denjenigen von europäischen und widmet sich insbesondere dem Thema der Migration, der Entwurzelung und der Heimatlosigkeit als Folge globaler wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen. Von der Situation in Chile ausgehend, kommen Phänomene zur Sprache, die sich in der ganzen Welt beobachten lassen, wie beispielsweise Wohnungsnot, mangelnde Integration und Sprachkenntnisse oder Arbeits- und Perspektivlosigkeit.

Ausstellung: Kunstmuseum Bern 18.3.–19.6.2011

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Global Art

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen