Ars Electronica 2013

Total RecallThe Evolution of Memory

Ars Electronica 2013
Total RecallThe Evolution of Memory

Hrsg. Hannes Leopoldseder, Christine Schöpf, Gerfried Stocker, Text(e) von Gerfried Stocker u.a., Gestaltung von Gerhard Kirchschläger

Reihe: Ars Electronica

Deutsch, Englisch

2013. 384 Seiten, 488 Abb.

Broschur

16,70 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-3630-5

Eine Zukunft, in der alles gespeichert wird – Fluch oder Segen?

Im Mittelpunkt von Ars Electronica 2013 stehen eines der größten Geheimnisse der Wissenschaft und eine der größten technischen Herausforderungen: Erinnerung und ihre Speicherung. Was ist Erinnerung, wie entsteht Gedächtnis und wie geht es verloren? In der Natur, in der Technologie, in der Zukunft.

Seit jeher spekuliert jede Generation darüber, wie die jeweils nachfolgende wohl einst über sie denken wird. Doch welche Faktoren entscheiden am Ende wirklich darüber, was und wie wir uns erinnern? Welche Rolle spielt Erinnerung für jeden von uns, für unsere Familien, unsere Gesellschaft, ja für uns als Menschheit insgesamt? Und was ist Erinnerung überhaupt?

Total Recall begibt sich auf die Suche nach dem perfekten Gedächtnis, befragt Hirnforscher und Computerwissenschaftler, Künstler und Philosophen nach ihren Zugängen, neuesten Erkenntnissen und Interpretationen, nach ihren Plänen und Visionen für eine Zukunft, in der wir alles speichern können.

Ars Electronica Festival, Linz 5.–9.9.2013

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ars Electronica 2017
  • The Practice of Art & Science
  • Ars Electronica 2015Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft
  • Ars Electronica 2004
  • Ars Electronica 2016

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen