Ars Electronica 2004

Timeshift - Die Welt in 25 Jahren.
25 Jahre Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft

Ars Electronica 2004
Timeshift - Die Welt in 25 Jahren. 25 Jahre Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft

Hrsg. Gerfried Stocker, Christine Schöpf, Texte von Bob Adrian, Dieter Daniels, Derrick de Kerckhove, Roger F. Malina, Michael Naimark, Itsuo Sakane, Peter Weibel u.a.

Reihe: Ars Electronica

Deutsch, Englisch

2004. 446 Seiten, 408 Abb., davon 385 farbig

16,80 x 24,30 cm
Broschur

ISBN 978-3-7757-1492-1

Die Dokumentation des Linzer Festivals Ars Elecronica 2004 bietet einen Querschnitt durch die dort gebotenen Symposien, Künstlergespräche, Diskussionsforen, Workshops, Konzerte, Performances und Ausstellungen.
Timeshift - Die Welt in 25 Jahren lautet der Titel des diesjährigen Festivals Ars Electronica. Schlüsselbegriffe wie Zeitenwandel, Umbruch und Zukunft prägen sein Programm. Ausgangspunkt ist die Analyse der bereits zurückgelegten 25 Jahre, Ziel sind die zukunftsweisenden Entwicklungen für die nächsten 25 Jahre in Kunst, Technologie und Gesellschaft. Symposien, Künstlergespräche, Diskussionsforen und Workshops, Ausstellungen, Installationen und Interventionen im Stadtraum ebenso wie Performances und Konzerte und - anlässlich des 25. Jubiläums des Festivals - zahlreiche Sonder- und Gastveranstaltungen spiegeln die vielfältige Beschäftigung mit dem Thema. Der Katalog zum Festival 2004 verbindet in ausgewählten Beiträgen theoretische Reflexionen beteiligter Künstler und Wissenschaftler mit Beschreibungen präsentierter Kunstprojekte und bietet damit erneut einen aktuellen Blick auf das Spannungsfeld von Kunst, Technologie und Gesellschaft. Festival Ars Electronica, Linz 2.9.-7.9.2004

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ars Electronica 2003
  • Ars Electronica 2005
  • Ars Electronica 2006
  • Ars Electronica 2008
  • Ars Electronica 2009

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen