Aircraft Carrier

American Ideas and Israeli Architectures after 1973

Aircraft Carrier
American Ideas and Israeli Architectures after 1973

Hrsg. Erez Ella, Milana Gitzin-Adiram, Dan Handel, Text(e) von Milton Friedman, Justin Fowler, Eeva-Liisa Pelkonen, Tamar Berger, Or Aleksandrowicz, Edo Amin, Beiträge von Florian Holzherr, Fernando Guerra, Nira Pereg, Jan Tichy, Assaf Evron, Post Typography, Gestaltung von Ifat Yairi

Englisch

2012. 176 Seiten, 127 Abb.

Broschur

16,70 x 23,10 cm

ISBN 978-3-7757-3468-4

Beitrag im Israelischen Pavillon auf der 13. Architektur-Biennale in Venedig

1973 war ein Jahr des Umbruchs für den globalen Kapitalismus, die strategischen Interessen der Amerikaner im Nahen Osten und Israels sozialen, ökonomischen und politischen Aufbau. Dies sowie die Energiekrise und territoriale Auseinandersetzungen transformierten auch die israelische Architektur.

Die vorliegende Publikation untersucht das damalige bauliche Umfeld anhand von zeitgenössischen Bildbeiträgen, historischen Materialien und Essays zur Architektur in den Vereinigten Staaten und in Israel. Die präsentierten Gebäude belegen zum einen die beispiellose Implementierung liberaler und kapitalistischer Prinzipien in einem Land, das bis dato als sozialistischer Wohlfahrtsstaat bekannt war, zum anderen zeigen sie eine kulturelle Neuorientierung sowie ein architektonisches Programm, das angesichts der erneuten großen Krise heute beleuchtet wird.

Ausstellung: 13. Architektur-Biennale, Venedig 29.8.–25.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Reduce, Reuse, Recycle

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Biennale Venedig

Bereits seit 1895 findet die Biennale alle zwei Jahre in Venedig statt und zählt heutzutage zu den wichtigsten Ausstellungen der internationalen Gegenwartskunst.

Diese Seite weiterempfehlen