Yto Barrada

Riffs

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Yto Barrada
Riffs

Hrsg. Deutsche Bank, Text(e) von Okwui Enwezor, Friedhelm Hütte, Marie Muracciole, Daniel Soutif, Pierre de Wack, Gestaltung von Marie Lusa, Beiträge von Negar Azimi

Englisch

2011. 164 Seiten, 87 Abb.

Leinen

28,80 x 28,60 cm

ISBN 978-3-7757-3021-1

Ausgezeichnet als »Künstlerin des Jahres« 2011

Yto Barrada (*1971 in Paris) lebt und arbeitet in Tanger. Die besondere Lage der Stadt an der Meerenge von Gibraltar – am Rand von Europa, das für die meisten Einwohner Tangers jedoch unerreichbar bleibt – prägt die Arbeit der Künstlerin. Die Motive ihrer Fotoarbeiten, Filme und Installationen schärfen das Bewusstsein für den Wandel, der diese Region prägt, sowie für die sich ständig verschiebenden Grenzen in Kultur, Wirtschaft und Politik. In ihren meditativen Fotografien und 16-mm-Filmen dokumentiert Barrada die Peripherie der schnell wachsenden Millionenstadt, deren Bewohner in einem permanenten Wartezustand gefangen zu sein scheinen und deren umliegende Natur durch die urbane Entwicklung stark gefährdet ist.

Mit der Auszeichnung »Künstler des Jahres« ehrt die Deutsche Bank junge Künstlerinnen und Künstler, die bereits international bekannt sind und deren Werk Arbeiten auf Papier und Fotografien einschließt. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-3020-4)

Ausstellungen: Deutsche Guggenheim, Berlin 15.4.–19.6.2011 | Und weitere Stationen

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen