Vladimír Houdek

Levitationen

Vladimír Houdek
Levitationen

Hrsg. Oliver Zybok, Text(e) von Oliver Zybok, Rosa Windt, Zdenek Felix, Gestaltung von Bobbi Fleisch

Deutsch, Englisch

2016. 160 Seiten, 159 Abb.

gebunden

22,00 x 29,40 cm

ISBN 978-3-7757-4122-4

Zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit

Jedes Sehen ist per se schon eine Abstraktion. Wahrnehmungs- wie erkenntnisspezifisch existiert die Welt nie nur für sich, sondern immer schon für uns. Dass dies auch für die Kunst gilt, bringt das Werk Vladimír Houdeks wie kein anderes zum Ausdruck. Was der Titel Levitationen metaphorisch artikuliert, macht seine Arbeiten zu einer außergewöhnlichen Erfahrung für den Betrachter: ein Changieren zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, das die Wahrnehmung in einen ästhetischen Schwebezustand versetzt.

Houdeks Gemälde und Zeichnungen, Collagen und Filme spielen mit der Illusion und Täuschung, die durch eine auf der flachen Leinwand behauptete Plastizität erreicht wird. Auch wenn die Bezüge in seinen Werken durch geometrische Formprinzipien der Gegenwart bestimmt werden, sind Anklänge an die Ideen historischer Vorläufer, wie zum Beispiel des Konstruktivismus und seiner Aneignung von neuen Sinn- und Wahrnehmungszusammenhängen, unverkennbar.

Ausstellung: Mönchehaus Museum Goslar 13.2.–24.4.2016

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen