The No ColorsWilliam Lim

Living Collection in Hong Kong

The No ColorsWilliam Lim
Living Collection in Hong Kong

Hrsg. Living Ltd., Text(e) von Birgit Donker, Hu Fang, Fionnuala McHugh, Christoph Noe u.a., Gestaltung von Suen Hung-kit Anson

Englisch

2014. 392 Seiten, 413 Abb.

gebunden

17,60 x 24,70 cm

ISBN 978-3-7757-3788-3

Überraschend und informativ: ein Überblick zur zeitgenössischen Kunst aus Hongkong

William Lim entdeckte früh seine Liebe zur Kunst, begann vor einem Jahrzehnt zu sammeln und konzentrierte sich auf Arbeiten junger Künstler aus Hongkong. Konsequent verfolgte Lim dabei die Strategie, die eigenen (Geschmacks-)Grenzen sowie seine Aufgabe als Sammler im Zusammenspiel mit der Kreativität der Künstler und in direktem Bezug zur Gesellschaft zu hinterfragen. Der erfolgreiche Architekt arbeitet inzwischen auch selbst künstlerisch und hat seine Heimatstadt durch mehrere groß angelegte, poetische Installationen bereichert.Mittlerweile gilt William Lims Privatkollektion, die er während der Art Basel Hong Kong auch für das Publikum öffnet, als eines der kulturellen Highlights der Metropole. Die Publikation gewährt Einblick in eine großartige multimediale Sammlung und macht den Leser mit den darin vertretenen innovativen Arbeiten der jungen Künstlergeneration Hongkongs vertraut.

Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Nadim Abbas, Tang Kwok Hin, Tsang Kin-Wah, Lee Kit, Tozer Pak, Kwan Sheung-Chi, Ho Sin Tung, Lam Tung-Pang, Wong Wai-Yin, Kacey Wong, Morgan Wong u.a.

Ausstellungen: Chinese Art - the De Heus-Zomer Collection, Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam 14.6.–21.9.2014 | Pace New York 10.10.–1.11.2014 | Art Basel Miami Beach 4.–7.12.2014

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Interview

William Lim

Christoph Noe im Gespräch mit dem Sammler William Lim. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen