Stefanie Bürkle: Atelier + Labor

Werkstätten des Wissens

Stefanie Bürkle: Atelier + Labor
Werkstätten des Wissens

Text(e) von Lisa Ballmann, Thea Brejzek, Stefanie Bürkle, Knut Ebeling, Matthias Harder, Martin Lerch

Deutsch, Englisch

2018. 200 Seiten, 179 Abb.

gebunden

28,00 x 29,00 cm

ISBN 978-3-7757-4509-3

Eine fotografische Studie über Berliner Ateliers und Labore

Ob künstlerische Werke oder Forschungsergebnisse – sowohl in der Wissenschaft als auch in der Kunst sind stets nur die Ergebnisse des Schaffensprozesses sichtbar. Was hinter den verschlossenen Türen der Labors und Ateliers geschieht, bleibt dabei so unsichtbar wie geheimnisvoll. Die Berliner Künstlerin und Professorin für Bildende Kunst Stefanie Bürkle (*1966) hat sich nun dieser unbekannten Orte der Kreation angenommen und Berliner Labore und Künstlerateliers fotografiert. Ihre Fotoarbeiten zeigen menschenleere Entwicklungs- und Denkräume voller Materialien, Werkzeuge, Versuchsanordnungen und Anlagen, deren Zweck dem Betrachter verborgen bleibt und die dennoch Großes erahnen lassen. Stefanie Bürkles Fotografien zeigen gewissermaßen die Alchemistenküchen der Gegenwart. Sie erforscht die Analogien von Experiment und Prozess in Atelier und Labor und macht diese Werkstätten des Wissens erstmalig sichtbar.

Ausstellung:
1.2.–3.3.2019, Museum für Fotografie, Berlin

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen